Pi Radio: Kinofunk startet

Redaktion: Kinofunk

Am Donnerstag, 15. März, startet auf Pi Radio um 20 Uhr der Kinofunk, ein von nun an wöchentliches Magazin, welches sich vorrangig mit dem Programm der Berlin-Potsdamer Programmkinos beschäftigt. Was ist neu?

Die Idee, dem voranschreitenden Abbau von kleineren Kultureinrichtungen in Berlin-Potsdam etwas entgegenzuwirken, indem wir über ihre Aktivitäten und Angebote berichten, findet auf Pi Radio in vielfacher Weise Zuspruch. Zum Beispiel stellte bisher der Polanskifunk (zumeist) alle zwei Wochen Filme vor, die aktuell in den Berlin-Potsdamer Programmkinos laufen.

Nun erhält der Polanski-Kinofunk ein etwas neues Gesicht, und einen eigenen Namen - Kinofunk. Zudem sendet er nun jede Woche, donnerstags 20 Uhr. Warum? Weil wir die Idee einfach gut finden.

Inhaltlich wird es auch weiterhin in erster Linie um eine neutrale Vorstellung von Filmen gehen, die aktuell in den betreffenden Kinos laufen. Neu hinzu kommen werden zwei weitere Bestandteile: zum einen jeweils ein Kurz-Porträt eines der Kinos und zum anderen ein zusätzlicher Fokus auf Produktionen aus dem deutschsprachigen Raum.

Bei allem Idealismus: der Kinofunk wird auch weiterhin versuchen, den Hörern eine abwechslungsreiche Radiosendung zu präsentieren. Anregungen, Mitarbeit und Ideen zur Weiterentwicklung des Kinofunks sind immer erwünscht (Kontakt).

Der Kinofunk dankt dem Medienboard Berlin-Brandenburg für sein Engagement und seine freundliche Unterstützung!