Studio Frrapo – Studio Ansage – Studio Colaboradio – Studio Lottum

Community Media Forum Europe (CMFE): Offener Brief an den Medienrat der MABB

Logo: CMFE

In Berlin the desicion of the Medienanstalt Berlin-Brandenburg resulted in the closure of the Community radio Potsdam an less airtime for the other community radios. In support of the community radio sector in the radio project 88vier, CMFE wrote an open letter to the media council Berlin-Brandenburg:

Decision relating to the non commercial radio project 88vier (zur Weitergabe an den Medienrat zur Medienratssitzung am 15. Mai 2012)

Bundesverband Freier Radios (BFR): Offener Brief an den Medienrat der MABB

Logo: Bundesverband Freier Radios

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Jutta Limbach, sehr geehrter Medienrat Berlin-Brandenburg,

der Bundesverband Freier Radios (BFR) zeigt sich bestürzt über Ihre jüngste Entscheidung zum nichtkommerziellen Radioprojekt 88vier. Dem Freien Radio in Potsdam Frrapo soll die Sendeerlaubnis entzogen werden.

Offener Brief: Vier Punkte für ein Berlin-Potsdamer Community Radio

Artikel: Der alte Fritz

Da wir mit den jüngsten Entscheidungen des Medienrats der mabb zur 88vier vom 19. April 2012  nicht einverstanden sein können, haben Colaboradio, Frrapo, Pi Radio und Studio Ansage eine zweiseitige Erklärung für den Medienrat verfasst, diese Entscheidungen zu überdenken und spätestens auf der anstehenden Medienratssitzung am 15. Mai 2012 zu ändern. Im Folgenden die Erklärung, die Pressemitteilung und als Quelle eine von uns im Vorfeld der Ausschreibung angefertigte quantitative Analyse der 88vier.

MABB: Ergebnisse Ausschreibung 88vier 2012

88vier: Sendeplan 3. Sendejahr 2012-2014 im Vergleich

Heute wurden uns die Ergebnisse der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) zur aktuellen Ausschreibung 88vier mitgeteilt. Die erste Nachricht: Potsdam ist ab 21. Mai 2012 raus. Eine klare Ansage des Medienrates. Mehr zur neuen Sendezeitenverteilung hier:

Pi Radio: Kinofunk startet

Redaktion: Kinofunk

Am Donnerstag, 15. März, startet auf Pi Radio um 20 Uhr der Kinofunk, ein von nun an wöchentliches Magazin, welches sich vorrangig mit dem Programm der Berlin-Potsdamer Programmkinos beschäftigt. Was ist neu? Für weitere Informationen:

Nachtradiofestival: Radio Arts Space

Bild: Nachtradiofestival - Radio Arts Space

Vom 27. Februar bis zum 1. März 2012 präsentieren das Freies Radio Potsdam, Colaboradio, Studio Ansage und Pi Radio sieben kuratierte Beiträge des Festivals "Radio Arts Space" einem Projekt von Radio Cona aus Ljubljana.

Congressradio: 28C3 Behind Enemy Lines

Bild: CCC 28C3

Zwischen Weihnachten und Silvester sendet Pi Radio ein Sonderprogramm anlässlich des 28. Chaos Communication Congresses (28C3). Die jährlich stattfindende viertägige Konferenz wird vom Chaos Computer Club (CCC) organisiert und findet im Berliner Congress Center vom 27. bis 30. Dezember 2011 statt. Wir senden an zwei Tagen Live aus dem Congress Center.

Pi Radio: Lottum Live VI

Cover: Pi Radio: Lottum Live VI

Ein Neuer Schwung Live-Musik aus der Lottumstraße: 20 Artists/22 Songs, die bei Pi Radio im Studio während den Sendungen aufgenommen wurden. Spätsommer und Herbst. Diesmal sind etwas mehr Bands vertreten, je jünger, desto lauter. Mehr zur Zusammenstellung der Kompilation und zum Zeitraum, in dem die Titel aufgenommen wurden, hier:

Pi Radio: 25 Jahre Bolschewistische Kurkapelle

Bild: 25 Jahre Bolschewistische Kurkapelle

Vor 25 Jahren wurde die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot in Berlin gegründet. Am 9. November 2011 senden wir ab 19:00 Uhr live von ihrer Geburtstagsfeier aus dem großen Saal der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz.

Neben dem Live-Konzert werden dort Ahne, Jakob Hein, JFK, Jochen Schmidt, Nino Sandow, Rotfront, Rummelsnuff und weitere wirken.

Pi Radio: Lottum Live V

Cover: Pi Radio: Lottum Live V

Von Frühlingsgefühlen bis rein in den Sommer: die fünfte Lottum-Live-Kompilation ist fertig. Wieder 21 Formationen, die live auf Pi Radio gespielt haben. Nicht ganz so sperrig wie sein Vorgänger. Mehr zur Zusammenstellung der Kompilation und zum Zeitraum, in dem die Titel aufgenommen wurden, hier:

Inhalt abgleichen