Programm

2014-04-01 21:00:00 2014-04-01 22:00:00 Studio Ansage

«LAUSCHgift» LAUSCHgift
Dienstag, 01. Apr 2014, 21:00 bis 22:00 Uhr

Musik ist eine universelle Sprache. In dieser Rubrik widmen wir uns in Interviews, Redebeiträgen und Albumrezensionen dem, was Menschen mit dieser Sprache anzufangen wissen. Heute mit AB......
LAUSCHgift

Alles schick in Kreuzberg!?! Typen, Texte, Temperamente Buchvorstellung: "Schwarzbuch Kreuzberg. Die Literatur-Raststätte 'Zum goldenen Hahn'" (Karin Kramer Verlag)

Donnerstag, 3 April 14 FHXB Museum, Dachetage, 19 Uhr Adalbertstraße 95A 10999 Berlin

Die Kiez-Kneipe „Zum goldenen Hahn“, Berlin-Kreuzberg, Heinrichplatz. Eine Trutzburg inmitten der hippen Flaniermeile des Szenebezirks. Modische Getränke oder unnütze fremdartige Kaffeevariationen kann man an diesem Ort mit seiner mehr als hundert jährigen alkoholgestützten Ausschank geschichte nicht erwarten.

Im Schwarzbuch Kreuzberg wird der faszinierende Mikrokosmos der „Literatur-Raststätte“ beschrieben. Die Trennung von Literatur und Leben ist verschwommen, die eigenen sperrigen Biografien schreiben sich in die Texte nahtlos ein. Für viele gilt die Maxime Jörg Fausers: „Wenn Literatur nicht bei denen bleibt, die unten sind, kann sie gleich als Party-Service anheuern.“ Eine bunte Mischung aus Ex-Hausbesetzern, Wagenburglern, Punk- Veteranen, Hartz-4-5-6-Empfängern, Dichtern, Musikern, Malerinnen, Handwerkern, Lehrern trifft sich hier zum fantasie- bewahrenden Umtrunk bei Lesungen und Livekonzerten. Über allen schweben im Alltag die Dämonen Gentrifizierung und Verdrängung. Dieser Szene scheinen im Tourismus konzept der Stadt Statistenrollen zugewiesen worden zu sein. Ein Fall fürs Museum und die Außenbezirke. Das Schwarzbuch Kreuzberg setzt die Reihe "Geschichte & Geschichten ZUM GOLDENEN HAHN. !Berliner Eck- Kneipe! - ?UNESCO-W eltkulturerbe?“ fort. Bernd Kramer und Thomas Kapielski beantragten vor Jahren, dass der "Hahn" in die Liste der UNESCO-Kulturdenk mäler aufgenommen werden soll. Eine Reaktion blieb aus. So bleibt nur frei nach „Ton Steine Scherben": Die letzte Schlacht sind wir. Aus dem Werk lesen: AMEISE, Mani Beckmann, Bertram Beer, Frank-Kirk Ehm-Marks, Matt Grau, Dorothee Hackenberg, Lars Knuth, Bernd Kramer, Dago Langhans, Alice Martin und Robert Rescue. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!


88vier - Studio Ansage