Vorproduktion

  1. Gesamtlänge: auf die Sekunde exakt 30 / 60 / 90 / 120 min
  2. konstante Bitrate von 192 kbit/s CBR, nicht VBR
  3. MP3: 44,1 KHz, bei Benutzung von Audition: 16 Bit beim Export.
  4. Modus: Stereo, nicht joint stereo.
  5. Gesamtlautstärke: -20 dB FS RMS (Square Wave) oder -17 LUFS.
  6. maximaler Pegel: -1 dB FS
  7. zu Beginn der Sendung ein Pi Radio Jingle (https://soundcloud.com/pi-radio), ggf. danach das Redaktionsjingle
  8. am Ende der Sendung möglichst Musik, bitte kein Jingle, möglichst keine Abmoderation in den letzten 30 Sekunden.
  9. Musiksendungen sollten immer moderiert werden. Bitte keine reinen Playlists, notfalls wenigstens An- und Ab-Moderation. Wer kein Mikro hat: viele Telefone verfügen über Voice-Recorder – besser als nichts
  10. Das Lautstärke-Verhältnis von Musik und Stimme sollte vor dem Mastern angepasst werden. Nehmt Euch am besten mehrere Spuren – eine für Stimmen, eine für Musik. Im Zweifel eher die Musik leiser machen, als die Sprache zu komprimieren.
  11. Kompression sollte vermieden werden, da es den Dynamikbereich verringert. Insbesondere bitte keinen Kompressor auf schon produzierte Musik anwenden.
  12. Nach dem Mastern Pegel auf Clipping prüfen und die Lautstärke messen.
  13. Upload: auf die Plattform Eurer Wahl hochladen und Link an die Programm@-Adresse schicken
  14. Sende-Beschreibung: aktueller Text und ggf. Playlist an die Programm@-Adresse schicken, bzw. wenn Account, selbst eintragen
  15. Deadline der Abgabe: drei Tage vor Sendetermin

Ziel ist, dass Ihr Eure Sendungen so schickt, dass sie ohne Nachbearbeitung ins Playout geschoben werden können. Das erspart ne Menge Arbeit (vor allem, wenns eh schon knapp ist). Zudem: jede Nachbearbeitung bringt bei De-/Neukodierung Qualitätsverluste mit sich.

Falls Vorpro-Termine im Pi Radio Studio benötigt werden, bitte konkrete Termin-Vorschläge an die Programm-Adresse schicken.