88vier: Gemeinsamer Antrag für Community Radio in Berlin-Brandenburg

Logo: 88vier
Logo: 88vier

Am 4. Februar 2014 endete die Antragsfrist für die erneute Ausschreibung der Frequenzen 88,4/90,7 MHz der Medienanstalt Berlin Brandenburg (mabb), auf denen wir aktuell senden. Ergebnisse sind nach der Medienratssitzung am 25. März 2014 zu erwarten, vielleicht auch schon nach der heutigen Medienratssitzung? Wir haben uns erneut beworben, eine Bestandsaufnahme unternommen und einige Optimierungen vorgeschlagen, die im Folgenden hier angeführt werden.

„88vier: Gemeinsamer Antrag für Community Radio in Berlin-Brandenburg“ weiterlesen

CMFE: Offener Brief an den Medienrat der MABB

Logo: Community Media Forum Europe
Logo: Community Media Forum Europe

In Berlin the desicion of the Medienanstalt Berlin-Brandenburg resulted in the closure of the Community radio Potsdam an less airtime for the other community radios. In support of the community radio sector in the radio project 88vier, CMFE wrote an open letter to the media council Berlin-Brandenburg.

„CMFE: Offener Brief an den Medienrat der MABB“ weiterlesen

BFR: Offener Brief an den Medienrat der MABB

Logo: Bundesverband Freier Radios
Logo: Bundesverband Freier Radios

An die Vorsitzende des Medienrats der mabb Prof. Dr. Jutta Limbach zur Weitergabe an den Medienrat zur Medienratssitzung am 15. Mai 2012

Medienanstalt Berlin-Brandenburg
Kleine Präsidentenstraße 1
10178 Berlin

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Jutta Limbach, sehr geehrter Medienrat Berlin-Brandenburg,

„BFR: Offener Brief an den Medienrat der MABB“ weiterlesen

Offener Brief: Vier Punkte für ein Berlin-Potsdamer Community Radio

Stock: Friedrich der Zweite
Stock: Friedrich der Zweite

Da wir mit den jüngsten Entscheidungen des Medienrats der mabb zur 88vier vom 19. April 2012  nicht einverstanden sein können, haben Colaboradio, Frrapo, Pi Radio und Studio Ansage eine zweiseitige Erklärung für den Medienrat verfasst, diese Entscheidungen zu überdenken und spätestens auf der anstehenden Medienratssitzung am 15. Mai 2012 zu ändern. Im Folgenden die Erklärung, die Pressemitteilung und als Quelle eine von uns im Vorfeld der Ausschreibung angefertigte quantitative Analyse der 88vier.

„Offener Brief: Vier Punkte für ein Berlin-Potsdamer Community Radio“ weiterlesen

Pi Radio: Das zweite Jahr

Logo: Pi Radio (Kreis – Nano)
Logo: Pi Radio (Kreis – Nano)

Mittwoch, 25. Mai 2011, 19 Uhr: Pi Radio geht in sein zweites Sendejahr auf 88vier. Wir senden nun jeweils mittwochs und donnerstags und zwar von 19 Uhr bis 6 Uhr früh.

Noch ein paar Worte dazu:

Zuallererst einen großen Dank an die ca. 150 Sendemacher, die das letzte Jahr auf Pi Radio mitgewirkt haben! Danke auch an alle Studiogäste und Unterstützer. Und einen großen Dank an die Brotfabrik, unseren Partner, bzw. Projektträger, der uns Pi Radio immer hat so machen lassen, wie wir es für richtig hielten, und uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

„Pi Radio: Das zweite Jahr“ weiterlesen

88vier: Ergebnis der Ausschreibung 2011

Logo: 88vier
Logo: 88vier

Am vergangenen Freitag, 29. April 2011, hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg über die weitere Nutzung des Radioverbunds 88vier, zu empfangen auf 88,4 MHz in Berlin und 90,7 MHz in der Region Potsdam, entschieden.* Folgende Antragsteller wurden für das zweite Sendejahr ab 23. Mai 2011 berücksichtigt.

„88vier: Ergebnis der Ausschreibung 2011“ weiterlesen

Pi Radio: Neuausschreibung 88vier

Stockfoto: Antrag von Pi Radio
Stockfoto: Antrag von Pi Radio

Heute um 12 Uhr endete die Antragsfrist für die zweite Runde 88vier. Pi Radio hat einen Antrag bei der mabb abgegeben. Mal sehen, wer noch dabei ist. Erste Ergebnisse des Medienrates sind nicht vor Ende März zu erwarten.

Neben unserem Verlängerungsantrag haben wir übrigens eine 88vier-Kritik und drei Optimierungsvorschläge mit eingereicht, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Wen’s interessiert.

„Pi Radio: Neuausschreibung 88vier“ weiterlesen

Pi Radio: Brief an Medienrat

Logo: Pi Radio (Kreis – Nano)
Logo: Pi Radio (Kreis – Nano)

Pi Radio hat für Medienratssitzung am 9. November 2010 einen Brief an den Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) verfasst. Wir äußern darin die Bitte, die Sendezeitenverteilung der 88vier auf Angemessenheit zu überprüfen. Denn Pi Radio hat ein Problem: wir haben zu viele Redaktionen und zu wenig Sendezeit. Bei uns wechseln sich zu Nachtzeiten noch ganze Redaktionen im Vier-Wochen-Rhythmus ab. Ob das gerechtfertigt ist, müssen andere beurteilen.

„Pi Radio: Brief an Medienrat“ weiterlesen

Pi Radio: BFR-Mitgliedschaft

Logo: Bundesverband Freier Radios
Logo: Bundesverband Freier Radios

Pi Radio ist seit 30. Oktober 2010 Mitglied im Bundesverband Freier Radios (BFR). Damit hat Berlin nun offiziell sein erstes Freies Radio.

Auf dem BFR-Kongress in Leipzig vom 29. bis 31. Oktober 2010 wurde Pi Radio in den BFR aufgenommen. Wir bedanken uns beim BFR für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffen auf gute Zusammenarbeit!

„Pi Radio: BFR-Mitgliedschaft“ weiterlesen

Pi Radio: Erstes Redaktionsstatut

Logo: Pi Radio (Gesetze)
Logo: Pi Radio (Gesetze)

Pi Radio hat am 6. Oktober 2010 in einer offenen Sitzung ein erstes Redaktionsstatut verabschiedet. Eingeladen waren neben den einzelnen Redaktionen und der Koordination auch Radiogruppen, die momentan nicht aktiv am Pi-Radio-Betrieb beteiligt sind, sowie weitere Interessierte.

Ums kurz zu machen: ne Menge Regeln, die vielleicht auf den ersten Blick für Verwirrung sorgen könnten, aber genau diese vermeiden sollen.

Das Statut ist dem aktuellen Pi-Radio-Betrieb angepasst und bietet genug Freiheiten, damit wir uns weiterentwickeln können.

Wer mehr wissen möchte, liest es einfach durch: das Redaktionsstatut.