MABB: Wunder von Potsdam – Frrapo begnadigt

88vier: Endgültiger Sendeplan 3. Sendejahr 2012-2014 im Vergleich
88vier: Endgültiger Sendeplan 3. Sendejahr 2012-2014 im Vergleich

Am Dienstag, 15. Mai 2012, tagte der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) erneut und begnadigte das Freie Radio Potsdam (Frrapo). Nachdem Frrapo versichert hatte, nie wieder gegen das 88vier-Gesamtkonzept zu verstoßen, wurde seine Sendelizenz für die nächsten zwei Jahre verlängert. Herzlichen Glückwunsch! Was sich sonst noch ergeben hat hier im Überblick.

„MABB: Wunder von Potsdam – Frrapo begnadigt“ weiterlesen

CMFE: Offener Brief an den Medienrat der MABB

Logo: Community Media Forum Europe
Logo: Community Media Forum Europe

In Berlin the desicion of the Medienanstalt Berlin-Brandenburg resulted in the closure of the Community radio Potsdam an less airtime for the other community radios. In support of the community radio sector in the radio project 88vier, CMFE wrote an open letter to the media council Berlin-Brandenburg.

„CMFE: Offener Brief an den Medienrat der MABB“ weiterlesen

BFR: Offener Brief an den Medienrat der MABB

Logo: Bundesverband Freier Radios
Logo: Bundesverband Freier Radios

An die Vorsitzende des Medienrats der mabb Prof. Dr. Jutta Limbach zur Weitergabe an den Medienrat zur Medienratssitzung am 15. Mai 2012

Medienanstalt Berlin-Brandenburg
Kleine Präsidentenstraße 1
10178 Berlin

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Jutta Limbach, sehr geehrter Medienrat Berlin-Brandenburg,

„BFR: Offener Brief an den Medienrat der MABB“ weiterlesen

Offener Brief: Vier Punkte für ein Berlin-Potsdamer Community Radio

Stock: Friedrich der Zweite
Stock: Friedrich der Zweite

Da wir mit den jüngsten Entscheidungen des Medienrats der mabb zur 88vier vom 19. April 2012  nicht einverstanden sein können, haben Colaboradio, Frrapo, Pi Radio und Studio Ansage eine zweiseitige Erklärung für den Medienrat verfasst, diese Entscheidungen zu überdenken und spätestens auf der anstehenden Medienratssitzung am 15. Mai 2012 zu ändern. Im Folgenden die Erklärung, die Pressemitteilung und als Quelle eine von uns im Vorfeld der Ausschreibung angefertigte quantitative Analyse der 88vier.

„Offener Brief: Vier Punkte für ein Berlin-Potsdamer Community Radio“ weiterlesen

MABB: Ergebnisse Ausschreibung 88vier 2012

Sendeplan: 88vier Mai 2012
Sendeplan: 88vier Mai 2012

Heute wurden uns die Ergebnisse der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) zur aktuellen Ausschreibung 88vier mitgeteilt. Die erste Nachricht: Potsdam ist ab 21. Mai 2012 raus. Eine klare Ansage des Medienrates. Mehr zur neuen Sendezeitenverteilung hier:

Der Medienrat hat sich auf seiner gestrigen Sitzung am 19. April 2012 nicht davor gescheut, das Freie Radio Potsdam nach einem Probejahr wieder aus dem Berlin-Brandenburger UKW-Senderaum zu verbannen. Frrapo, dass im Mai 2011 einen Kaltstart hingelegt hat und mittlerweile über mehr als 25 Redaktionen verfügt, wird ab 21. Mai 2012 nicht mehr lizensiert. Damit sind die einzigen nichtkommerziellen Vertreter Brandenburgs als erste 88vier-Gruppe überhaupt von der Medienanstalt rausgeworfen worden.

Noch eine wichtige Änderung: die neuen Sendezeiten wurden nicht wie bisher für ein Jahr vergeben, sondern nun für zwei Jahre.

„MABB: Ergebnisse Ausschreibung 88vier 2012“ weiterlesen

88vier: Ergebnis der Ausschreibung 2011

Logo: 88vier
Logo: 88vier

Am vergangenen Freitag, 29. April 2011, hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg über die weitere Nutzung des Radioverbunds 88vier, zu empfangen auf 88,4 MHz in Berlin und 90,7 MHz in der Region Potsdam, entschieden.* Folgende Antragsteller wurden für das zweite Sendejahr ab 23. Mai 2011 berücksichtigt.

„88vier: Ergebnis der Ausschreibung 2011“ weiterlesen

Pi Radio: Brief an Medienrat

Logo: Pi Radio (Kreis – Nano)
Logo: Pi Radio (Kreis – Nano)

Pi Radio hat für Medienratssitzung am 9. November 2010 einen Brief an den Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) verfasst. Wir äußern darin die Bitte, die Sendezeitenverteilung der 88vier auf Angemessenheit zu überprüfen. Denn Pi Radio hat ein Problem: wir haben zu viele Redaktionen und zu wenig Sendezeit. Bei uns wechseln sich zu Nachtzeiten noch ganze Redaktionen im Vier-Wochen-Rhythmus ab. Ob das gerechtfertigt ist, müssen andere beurteilen.

„Pi Radio: Brief an Medienrat“ weiterlesen